../../Documents/43-IGNM/Logos%20Ignm_Ö/IGNM/IGNM_4c.jpg

 

Call for Contributions (english version below)

 

Liebe Freunde, liebe Freundinnen, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir suchen für aNOther festival am 4. und 5. Mai 2019 im Brick 5 (https://brick-5.at) künstlerische Beiträge zum Motto „border – line“, die bewusst disziplinen- bzw. genre-übergreifend konzipiert sind.

Grenzlinien trennen Welten. Durch Abgrenzungen und Ausgrenzungen meint man, die eigenen Vorteile zu Lasten anderer sichern zu können, Störungen fern zu halten. Doch ist nicht die Grenzlinie selber eine Störung, bedingt sie nicht emotionale Instabilität, fragile zwischenmenschliche Beziehungen, Stimmungswechsel, ein schwankendes Selbstbild, eine gestörte Selbstwahrnehmung, die paradox wirkenden Verhaltensweisen in sozialen Beziehungen ebenso wie im gesellschaftlichen Kontext erzeugt?

Ist es überhaupt möglich, in einem abgegrenzten Raum zu existieren?

Alle Beiträge sollten zumindest zwei Disziplinen bzw. Genres kombinieren, beispielsweise aus folgenden Bereichen:

·            Musik unterschiedlichster Genres, aus dem nicht-kommerziell-orientierten Bereich, (wie z.B. Neue Komposition, Improvisation, world music, fusion, Singer-Songwriter etc.)

·            Performance / Installationen / Konzeptkunst

·            Lecture-Performance / Wissenschafts­vermittlung in künstlerischer Form

Wir interessieren uns für transdisziplinäre Zugänge und würden uns besonders über Projektvorschläge freuen, die NICHT schon bei anderen Veranstaltern in der vorgelegten Form präsentiert wurden. Da unsere Geldgeber aus dem Musikbereich (Neue Komposition, Improvisation...) sind, sollte bei den Beträgen zumindest der Hauptanteil musikalisch sein oder einen Bezug auf Musik haben.

Die Beiträge sollen zwischen 15 und 40 Minuten dauern. Auf der Basis der Einreichungen werden wir die ausgewählten KünsterInnen kontaktieren, und sowohl zeitlich als auch bez. der KünstlerInnen-Honorare ein Angebot machen.

Eine Tonanlage (4 Lautsprecher, Digitalmischpult, Mikrophone) und ein Videoprojektor sind vorhanden. Darüber hinaus gehende technische bzw. Material-Erfordernisse müssen mit dem Gesamtbetrag der Honorare abgedeckt sein.

Ort: Brick 5 (https://brick-5.at)

 

Falls Sie an der Mitwirkung interessiert sind, bitten wir bis spätestens 29.März 2019 um ein Email an mail@johanneskretz.com mit folgenden Angaben:

·       Titel des Projekts

·       Namen der Mitwirkenden

·       Dauer des Beitrags

·       Kurzbeschreibung der Idee (maximal eine halbe Seite A4)

·       wenn möglich: Links zu Videos, Tonbeispielen etc. zur Illustration der Projektidee

·       Liste der technischen Erfordernisse (technical rider)

·       Kontaktdaten (Email, Telefon, Website)

·       Falls nötig: terminliche Einschränkungen (4.5. oder 5.5.2019)

Wir sind schon sehr gespannt auf Ihre/Eure Vorschläge!

 

 

 

 

 

Allgemeine Informationen über aNOther festival:

aNOther festival findet seit 2010 als Kooperation der IGNM Österreich (www.ignm.at) mit dem Verein „Internationale Kulturplattform Wien (www.ikultur.com) jährlich statt und zeichnete sich immer schon durch extreme Vielfalt der Genres und in der Folge auch der Kunstsparten aus. In kaum einem anderen Festival treffen z.B. traditionelle Musik verschiedener ethnomusikalischer Bezüge, zeitgenössische Kompositionen und Improvisationen auf alternative Zugänge von Theater und Literatur, multimediale Kunstformen auf alternatives DJ/VJ-ing oder Performance-Arbeiten bildender Künstler.

Der kuratorische Zugang, dass im Zentrum stets Personen stehen, die sich im künstlerischen Kontext exponieren, sich im besten Sinne „selbst darstellen“, ihre persönliche Betroffenheit an einer Thematik wirken lassen, bildet gedankliche Brücken und verbindet künstlerische Arbeit mit gesellschaftlich aktuellen Fragen und Lebensphilosophien.  Thematische Schwerpunkte bis jetzt waren z.B. Migration, Umweltzerstörung, Minderheiten und Globalisierung, „Silence?“.

Darüber hinaus ging es stets auch darum, die vielen unterschiedlichen Szenen des "nicht-so-sehr-etablierten" Musik- und Kunstschaffens in dieser Stadt zu verbinden und zu vernetzen, gesellschaftliche Minoritäten ins Bewusstsein zu bringen.

aNOther festival hat seit den Anfängen bewusst genreübergreifend neue Kunst und Kunstformen präsentiert, und die Entwicklung des Festivals ging in der Folge zu interdisziplinären Arbeiten, wobei gesellschaftliche Bezüge wie z.B. Migration oder Umweltbewusstsein stets einen starken inhaltlichen Schwerpunkt bildeten. In den letzten Jahren wurde Performance-Kunst zu einem wesentlichen Programmbestandteil. 

Die Zeit steht nicht still...

Organisationsteam:

         Johannes Kretz, Komponist, Performer, Audio-Elektronik www.johanneskretz.com

         Wei-Ya Lin, Musikerin, Ethnomusikologin                        www.ikultur.com

         Mahdieh Bayat, Künstlerin, Performerin                           www.mahdieh-bayat.com

 

 

Call for Contributions

Dear friends, dear colleagues!

We are looking for artistic contributions for aNOther festival on 4th and 5th May 2019 in Brick 5 (https://brick-5.at) related to our motto „border – line“, which should be explicitly crossing disciplines and genres.

 

Border lines separate worlds. Some think it is possible to guarantee one’s own advantages on the costs of others or to keep disturbances away through boundaries and border lines. But isn’t the border line itself a disturbance, doesn’t it cause emotional instability, fragile human relationships, changes of mood, erratic images of oneself, a disturbed self perception, which produces paradoxes in behavior of social relationships equally as in the context of society?

Is it possible at all to exist in a delimited space?

 

All contributions should at least combine two disciplines respectively genres, for example from the following areas:

·            Music of various genres from non-commercial fields, (like e.g. contemporary composition, improvisation, world music, fusion, singer songwriter etc.)

·            Performance / Installations / Concept Art

·            Lecture-Performance / science dissemination in artistic forms

We are particularly interested in transdisciplinary approached and would be glad to receive suggestions for projects, which have NOT already been publicly presented by other organizations. Since our sponsors are related to music sponsoring, the main content of the proposed projects should be musical or related to music.

Contributions should last between 15 and 40 minutes. On the basis of the applications we will contact the selected artists and make an offer regarding duration and artist honorariums.

A sound PA (4 loudspeakers, digital mixer, microphones) and one video projector will be available. Further technical equipment or production material must be covered from the total amount honorariums.

Venue: Brick 5 (https://brick-5.at)

 

If you are interested to participate, please send us and Email with the following details before 29th March 2019 to mail@johanneskretz.com:

·       Title of the project

·       Names of participants

·       Duration

·       Short description of the idea (not longer than half a page A4)

·       If possible: Links to videos, sound examples etc. for illustrating the idea of the project

·       List of technical requirements (technical rider)

·       Contact information (Email, Telephone, Website)

·       If necessary: restrictions of date (4th or 5th of May 2019)

We are all very curious to learn about your suggestions!

 

 

 

 

 

General Information about aNOther festival:

aNOther festival is organized once a year since 2010 as cooperation between ISCM Austria (www.ignm.at) and the association  „International Cultural Platform Vienna“ (www.ikultur.com) and always showed an extreme variety of musical genres and subsequently also artistic disciplines. There are very few festivals, which similarly combine e.g. traditional music with different ethnomusicological aspects, contemporary composition, improvisation, alternative approaches of theatre and literature, multi media, DJ/VJ-ing or performance works of artists from fine art.

The main approach of the curators is to put in the focus persons, who expose themselves in an artistic context, show themselves, impacts on their personal life with relation to an artistic topic. This creates mental bridges and connects artistic work with ongoing questions of society and philosophy of life. Themes of the past editions of the festival were e.g. “migration”, “environmental pollution”, “minorities”, “globalization”, “silence?”.

Another task of the festival is to connect various communities of not yet very strongly established music and art production of the city and to strengthen them through networking as well as to increase the public awareness for minorities in society.

From the very beginning aNOther festival has presented new art and new art forms of various genres, and the development of the festival moved more and more to transdisciplinary works, where socially relevant topics like migration and protection of environment always formed a strong focus of content. During the last years art performance was integrated as essential part of the programs.

The time does not stand still….

Organization team:

         Johannes Kretz, composer, performer, electronics www.johanneskretz.com

         Wei-Ya Lin, musician, ethnomusicologist                www.ikultur.com

         Mahdieh Bayat, artist, performer                            www.mahdieh-bayat.com